„Kennen Sie das Gesetz der 250 und das Pareto Prinzip?“ von Life-Coach Fritz Dominik Buri

Buri-Fritz-Dominik01

Life-Coach Fritz Dominik Buri

Werbung

Liebe Leserin und lieber Leser  

Heute will ich Ihnen etwas über das Gesetz der 250 berichten und was es damit auf sich hat werden Sie sich bestimmt fragen, habe ich recht?

Und vom Pareto Prinzip haben Sie sicher auch schon gehört.

Nun, das Gesetz der 250 besagt, dass ein normal durchschnittlicher Mensch bis zu seinem 50. Lebensjahr durchschnittlich 250 Personen kennt, aus Familie Beruf Hobbies Interessen etc.

Dies ist ein Mittelwert der errechnet wurde, bekannte Personen kennen viel mehr und sind bekannter, doch darum geht es beim Gesetz der 250 gar nicht.

Sie sollten sich vor Augen führen, dass sie eine Menge Leute kennen und diese Leute kennen wiederum jede Menge Leute und was dies im Einzelnen für Sie bedeutet:

Nehmen wir an Sie haben ein Unternehmen das für einen guten Service bekannt ist und das in ihrem Unternehmen die Fluktuation niedrig ist und die Mitarbeiter gerne mit Ihnen zusammenarbeiten – weil Sie eine integer und loyal sind.

Nehmen wir weiter an dass Sie 10 Mitarbeiter haben, das bedeutet in unserem Fall dass diese Mitarbeiter bei ihren Freunden und Bekannten ein gutes Wort für Sie einlegen und Sie loben.

Das ergibt also bereits positive Propaganda für sie bei 2500 Personen ohne dass sie dafür Geld für Werbung in die Hand nehmen müssen, einfach aufgrund ihrer Führungsweise sorgen sie bereits für ein positives Bild bei anderen, potentiellen Kunden und Interessenten.

Doch dieses Gesetz wirkt jedoch genauso in die andere, in die negative Richtung:

Sind Sie als miesgelaunter herrischer Chef und Inhaber bekannt der seine Mitarbeiter schlecht behandelt und dem die Mitarbeiter die Klinke in die Hand geben beim Kommen und Gehen, dann machen sie bei vielen Leuten schlechte Werbung für sich und ihr Unternehmen.

Sie mögen top Produkte haben doch ihr schlechter Ruf wird Ihnen vorauseilen und zukünftige Mitarbeiter werden Sie meiden wie der Teufel das Weihwasser..

Bedenken Sie also;

Können Sie es sich leisten bei 250 Personen schlecht angesehen zu werden?

Also ich kann mir das nicht leisten lieber Leser und liebe Leserin und sie bestimmt auch nicht.

Darum denken Sie das nächste Mal an das Gesetz der 250 wenn es darum geht wie sie nach aussen und ihren Mitarbeitern gegenüber auftreten.

Und nun kommen wir zum Pareto Prinzip, einverstanden.

Der Ökonom Wilfried Pareto fand im 19. Jahrhundert heraus, dass annähernd 80 Prozent des Wohlstandes bei 20 Prozent der Bevölkerung war.

Er fand durch Beobachtungen weiter heraus, dass sich dieses 80/20 Prinzip durch alle Bereiche hinweg erstreckt und so etablierte sich der Begriff das Pareto Prinzip.

Obschon dass diese Zahlen alleine nicht immer ein exaktes Abbild ermöglichen, kann dieses Prinzip überall beobachtet werden.

– 80% des finanziellen Schadens der durch Verbrechen verursacht wird, stammt von 20% der Kriminellen.

– 80% des Umsatzes eines Unternehmens werden durch 20% der Stammkundschaft erzeugt.

– 80% der Verkehrsunfälle auf den Strassen werden durch 20% der Autofahrer verursacht.

– 80% unserer Zufriedenheit bei der Arbeit entstehen durch 20% unserer beruflichen Tätigkeit.

– usw.

Was und wie kann ich nun dieses Wissen um das Pareto Prinzip in meinem privaten Umfeld tun und wie kann mit dieses Prinzip nützlich sein?

Finden Sie heraus was Ihnen wirklich Spass und Freude bereitet, welche Tätigkeiten sind das?

Welche Tätigkeiten mag ich nicht und bringen auch keinen befriedigen Nutzen?

Mit welchen Personen bin ich gerne zusammen und deren Wohlbefinden ist mir wichtig und welche Menschen machen mir schlechte Gefühle?

Welche Tätigkeiten bringen mir den meisten Umsatz und Geld und welche Tätigkeiten bringen nur einen Haufen Aufwand und nur einen geringen Ertrag?

Durchleuchten Sie ihr Leben nach diesem Prinzip!

Fangen Sie an, das Leben und die Tätigkeiten nach dem Pareto Prinzip zu durchleuchten und dann werden Sie feststellen, dass Sie auf der einen Seite – mehr zustande bringen in kürzerer Zeit.

Sie werden auch mehr Lebensfreude und Motivation verspüren wenn sie sich auf die erfüllenden und befriedigenden Tätigkeiten in ihrem Leben ausrichten und die anderen, nicht befriedigenden Tätigkeiten aus ihrem Alltag streichen.

Sie werden durch die Anwendung dieses Prinzips nicht nur zufriedener mit sich selbst sein, nein, sie werden auch mehr verdienen.

Und im Leben geht es doch darum, mehr in kürzerer Zeit zu erreichen um dann mehr Zeit für die angenehmen Dinge im Leben zu haben.

Ich wünsche Ihnen viel Spass und Erfolg und eine tolle erfolgreiche Woche.

Herzlichst, Ihr

Fritz Dominik Buri

Lizenzierter Life Coach
Zertifizierter NLP Anwender
www.fritzdominikburi.com

  

 

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck